Erinnert Ihr euch noch an Friedrich Liechenstein der mit seinem Track „supergeil“ für EDEKA im Februar für Aufsehen gesorgt hat? Ganz bestimmt. EDEKA macht da weiter wo Supergeil aufgehört hat und präsentiert im Dezember die Kassensymphonie. Was haben sich die Verrückten von EDEKA diesmal ausgedacht? Ganz Einfach: unter realen Bedingungen in einem Markt in Koblenz mit echten Kunden gab es eine musikalische Peformance der Sonderklasse. Die KassiererInnen legten eine Jingle-Bell Interpretation an den Tag, die mit Hilfe der Scanner-Kassen ihren einzigartigen Klang erhielt.

Doch die KassiererInnen waren dabei nicht alleine. Unterstützung bekamen sie von dem Beatboxer Robeat, der noch mal ordentlich Pepp in das Ganze brachte. Das Ganze kam bei den Kunden wie zu erwarten sehr gut an und ist auch für uns toll anzusehen. Wir finden: supergeil part zwei! Mehr zu EDEKA, Robeat und der ganzen AKtion findet Ihr auf edeka.de.

gesponsort von EDEKA