Grünfisch Berlin Kreuzberg – Review

Manchmal muss es einfach etwas besser sein. Da reicht der Italiener um die Ecke nicht aus und es muss etwas Besonderes sein. Dieses mal viel fiel die Wahl auf das Grünfisch. Die Internetseite macht keinen guten Eindruck, der Graefekiez ist mir jedoch als Geheimtipp für gutes Essen (z.B. auch Room77 und Masaniello in der Nähe) bekannt. Und eins vorab: ich wurde nicht enttäuscht!
Speisekarte
Das Grünfisch, nach mehreren Stationen in Berlin, ist nun in der Graefestr. heimisch und gehört einem Italiener und Vietnamesen. Eine interessante Mischung, die aber auch ihren Reiz hat. Das 3-Gänge-Menü kostet 25-30 Euro und es gibt jeweils drei verschiedene Menüs. Und bei einem kleinen Carpaccio vom Bisonbraten oder in Sesampfeffermantel umhüllten Schweinefilet bekommt man schon beim Lesen Lust. Wir entscheiden uns für Menu #2 und Menü #3.

Die empfohlene Flasche Wein kostet gut 30 Euro, die obligatorische Flasche Wasser 5. Wir bewegen uns also schon im gehobenen Preissegment. Das Brot ist fluffig, die Butter sehr interessant und lecker. Würzig und etwas süß; ein gelungener Start in den Abend. Die Vorspeise ist bereits ein Traum und das Bison perfekt. Auch der Salat mit Ziegenkäse harmoniert perfekt in Süße (Feigen) und Säure.

Die Hauptspeise ist für den Preis unschlagbar. Das Schweinefilet ist auf den Punkt genau, die dunkle Sauce perfekt. Auch die Ravioli schmecken vorzüglich. An wundervoller Butter und herzhaftem Parmesan wurde hier nicht gespart.

Die Nachspeise reit sich harmonisch ein und bietet auch kulinarisches Erlebnis auf höchstem Niveau.
Schweinefilet
Für zwei Personen inkl. Flasche Wein zahlen wir 100 Euro. Sicherlich kein Schnäppchen und für jeden Tag, doch Ambiente, Service und Geschmack wären auch mehr wert. Ich bin der Meinung, dass es für diesen Preis (~30 Euro für 3 Gänge) kaum besseres in Berlin geben dürfte. Eine ganz klare Empfehlung!

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

Schreibe einen Kommentar