Türkisches Essen gibt es in Berlin an jeder Ecke. Dabei ist der Großteil der angebotenen Speisen meistens Döner oder eher ein Imbiss. Das es auch anders geht, das beweist das Honca in Berlin Wilmersdorf. Feine anatolische Küche wird versprochen und auch geliefert. Wer hier nach türkischen Klischees sucht wird enttäuscht sein, das Honca liefert eine türkische Küche, die mir bis dato unbekannt war.

Der Service war sehr freundlich und hat auch die zahlreichen Fragen in Ruhe und fachlich beantwortet. Das 3-Gänge-Menü kostet 45 Euro und die Portionen sind sehr groß. Wer hier auf einen 4. oder 5. Gang geht, der ist verdammt optimistisch. Die Weinbegleitung, voranging werden türkische Weine kredenzt, mit 15 Euro pro Menü ist fair und die Weine allesamt lecker.

Noch vor dem ersten Gang erhalten wir bereits den ersten Gruß aus der Küche. Eine türkische Suppe mit Weinblatt und Crispybeilage, die frisch am Tisch eingegossen wird. Im Geschmack intensiv und für einen ersten Gruß sogar relativ groß. Die Vorspeisen sind allesamt gut, jedoch kein Highlight. Das Highlight, und das durch die Bank, sind die Hauptgänge. Perfekt arrangierte Speisen, außergewöhnliche Teller, geschmacksintensive Saucen und auf den Punkt gebratenes Fleisch. Selten habe ich Hauptgänge erlebt, die so perfekt waren. Die Nachspeisen wiederum waren geschmacklich gut, konnten aber leider nicht an die Perfektion der Hauptspeise anknüpfen. Zum Abschluss gab es einen zweiten Gruß aus der Küche, drei kleine Süßspeisen.

Insgesamt war es sein sehr gelungener Abend im Honca, welches ich nur wärmstens weiterempfehlen kann.