Rib Eye Steak richtig braten

Das Rib Eye Steak entstammt dem mageren Teil der Hochrippe. Das Rind sollte möglichst jung sein, damit dieses Fleischstück nach der Zubereitung besonders zart und saftig ist. Das Rib Eye Steak entspricht mit einer Dicke von zwei Zentimetern und einem Gewicht von ungefähr 200 Gramm einem herkömmlichen Steak. Obwohl das Fleisch überwiegend mager ist, wird es von Muskelfasern durchzogen. Diese ordnen sich im Fleisch zu einem inneren Kern an, welcher der Form eines Auges ähnelt und dem Steak somit seinen Namen verleiht. Das Fleisch an sich ist marmoriert und durchwachsen. Dadurch schmeckt es nach dem Braten besonders zart. All diese Charakteristiken ermöglichen es, dass viele das Rib Eye Steak als eines der besten Steaks der Welt ansehen.

Da diese Art der Steaks, abgesehen vom Filetstück, aus dem besten Fleisch eines Rindes stammen, sollte man bei der Zubereitung auf die herkömmliche Art und Weise vorgehen. Es gilt also, das Rib Eye Steak in einer Pfanne mit heißem Butterschmalz oder Öl von beiden Seiten nur zwei Minuten lang scharf anzubrennen. Hier solltest du aufpassen, dass du beim Wenden das Fleisch nicht verletzt, um zu verhindern, dass der wertvolle Fleischsaft austritt. Anschließend sollte das Steak einige Minuten in Alufolie verpackt im vorgewärmten Backofen ruhen, damit der Fleischsaft sich wieder gleichmäßig im gesamten Fleischstück verteilt und dem Steak somit einen einzigartigen Geschmack verleiht.

Ein Rib Eye Steak lässt sich aber nicht nur in der Pfanne lecker zubereiten, sondern auch auf dem Grill. Generell solltest du aber darauf achten, dass du das Fleisch auf keinen Fall komplett durchbrätst, sondern medium zubereitest. Sonst wird das Steak sehr schnell zäh und schmeckt wie eine Schuhsohle.

Zu einem Rib Eye Steak eignen sich zahlreiche verschiedene Beilagen. Beurre Noisette lässt sich beispielsweise optimal direkt nach dem Ruhen auf dem noch warmen Fleisch verteilen. Aber auch mit einer Sauce Bernaise schmeckt das Rib Eye Steak hervorragend.

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

2 Kommentare

  1. Hans-Jürgen Teves

    Frage: Ruhen lassen nach dem Braten ist klar, wie lange, bei welcher temperatur ?

  2. admin

    Die Frage nach der Zeit richtet sich natürlich daran, wie du das Steak haben möchtest. Von der Temperatur ungefähr 50-60%.

Schreibe einen Kommentar