Griechische Restaurants stechen meist nur mit einer Besonderheit hervor: Maße und Ouzo. Die Reichweite ist meistens nur von schlecht bis gut, sehr gute Griechen findet man kaum oder auch gar nicht. Daher war es an der Zeit die Taverna Olympia in der Emser Str. 73 12051 Berlin nähe dem S-Bahnhof Hermannstraße zu testen. Zwischen dem Eisstation Neukölln und sehr heruntergekommenen Wohnhäusern liegt die Taverna und macht optisch einen ansprechenden Eindruck. Der Innenraum ist gepflegt und auch das Ambiete ist weder kitschig noch billig.

Die Bedienung ist freundlich, kann uns aber aufgrund mangelnder Deutschkenntnisse nicht wirklich erklären was das Tagesspecial ist und auch das Aufnehmen der Bestellung stellt ein kleineres Problem dar. Wir entscheiden uns für die Grillplatte für zwei Personen für 24 Euro und nehmen als Beilage Reisnudeln. Die Grillplatte kommt recht zügig und das Fleisch schmeckt überraschend gut und saftig. Klare Abzüge gibt es hier aber für die Menge an Tzatziki und Reisnudeln. Die Menge reicht gerade mal für eine Person, wieso aber so wenig bei einer Grillplatte für zwei serviert wird ist mir ein Rätsel. Wir bestellen noch eine Portion Reisnudeln und Tzatziki nach, damit die Menge stimmt. Leider wird das dies mit 2,00 Euro bzw. 3,50 Euro extra berechnet – bei der Menge eine Frechheit in meinen Augen.

Alles in Allem war das Essen sehr lecker und die Preise für die Qualität angemessem. Ein fader Beigeschmack bleibt aber, da 3,50 für eine so mickrige Portion Tzatziki total übertrieben sind. Da die Grillplatte nur 24 Euro kam, war es im gesamten wieder ok – aber trotzdem sollte man hier die Preispolitik überdenken.