Kochen ist so einfach und selbstgemacht schmeckt tausendmal geiler als TK Ware. Doch immer noch zu viele greifen zuhause auf Fertigprodukte zurück, obwohl diese teurer sind und Selbstkochen meist genauso schnell ist. Damit Ihr endlich genug Input für zuhause habt gibt es nun einen neuen YouTube Kanal namens yumtamtam. Ziel des neuen Kanals ist es, das Ihr den Spaß am Kochen (wieder)entdeckt und versteht wie einfach es ist geile Sachen zu kreieren. Dabei geht es nicht darum der nächste Helmut Thieltges zu werden und Sterneküche nachzukochen. Ganz im Gegenteil. Es geht um einfache Sachen die schmecken.

yumtam – was?

Was soll denn yumtamtam heißen fragt ihr euch? Es handelt sich dabei um ein Kofferwort aus dem englischen Begriff yummy (aka lecker) und Tamtam. In Szene gesetzt wird der Kanal von drei unterschiedlichen Menschen, die alle verschiedene Aspekte in den Kanal einbringen. Die ehmalige Journalistin Felicitas Then organisierte diverste Food Events und bringt Ästhetik und Tamtam in den Kanal. Neue Geschmäcker zu erkunden ist ihr Metier. Die nächste Person im Bunde ist die Designerin und Bloggerin Melissa Lee, deren Gerichte und Ideen nicht minder verrückt sind als sie aussieht. Last but not least gibt es auch noch Rezepte vom Studenten Felix Denzer. Er zeigt Tipps und Tricks wie man die komplette WG bekocht und hat auch sonst viele praktische Tipps für die Küche parat.

Ein Blick in den Kanal lohnt sich alle mal. Schon jetzt gibt es viele verschiedene Rezepte, die nachgekocht werden können. So gibt es z.B. schon ein leckeres Rezept für mit Parseman gratinierten Spargel mit Schinken. Deutlich kreativer übrigens das Brotsushi – super spannendes Rezept für jede Party oder auch laue Grillabende. Mein Tipp: unbedingt reingucken und vor allem auch kochen!

vlcsnap-2015-05-28-13h28m19s202

vlcsnap-2015-05-28-13h29m19s761

911A0154

Mit freundlicher Unterstützung von EDEKA